JET ist jetzt ein Teil von VELUX Commercial und wir freuen uns, Sie auf unserer neuen Website begrüßen zu dürfen. Hier finden Sie unser komplettes Portfolio an Tageslicht- und Lüftungslösungen sowie Dienstleistungen für industrielle, öffentliche und gewerbliche Gebäude.

Was ist die Tageslichtnorm SN EN 17037?


DSV Zentrale mitt Atrium-Lichtband von VELUX Commercial
DSV Zentrale mitt Atrium-Lichtband von VELUX Commercial

Die Tageslichtnorm SN EN 17037 bildet den aktuellen Stand der Technik im Bereich „Tageslicht in Gebäuden“ ab. Die Schweizer Norm ist mit April 2019 in Kraft getreten.

Die neue Schweizer Norm SN EN 17037 befasst sich mit der Tageslichtversorgung, der Aussicht, dem direkten Lichteintrag und dem Schutz vor Blendung in Gebäuden. Sie gilt für alle Räume, die regelmäßig über längere Zeit von Menschen genutzt wird und ist die erste europaweite Norm, die sich ausschließlich mit der Tageslichtgestaltung und -versorgung in Gebäuden befasst. Mit der SN EN 17037 wird ein Flickenteppich an Normen der verschiedenen europäischen Staaten ersetzt bzw. eine Norm in Ländern etabliert, in denen bislang keine entsprechenden Standards vorhanden waren.

Da Tageslicht für viele photobiologische Abläufe im Körper verantwortlich ist, und sich somit auf Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit entscheidend auswirkt, ist die Planung mit Tageslicht für Gebäudeentwürfe bedeutend. Natürliches Licht sorgt für eine ausreichende Belichtung, sodass Nutzer ihren Tätigkeiten nachgehen können. Da bei seitlich einfallendem Tageslicht nur ein Bruchteil der verfügbaren Lichtmenge in den Raum gelangt, reicht der Tageslichteinfall häufig nicht bis in die tiefer gelegenen Bereiche. Um die erforderlichen Lux im Großteil des Innenraums zu erreichen, kann natürliche Belichtung über das Dach (Zenitlicht) eingesetzt werden. Eine ausreichende Tageslichtversorgung kann außerdem zur Einsparung von Energie beitragen. All diese Faktoren haben maßgeblich zur Entwicklung der SN 17037 geführt.

Leitfaden zur Tageslichtnorm EN 17037

Wie unterscheidet sich die Norm von bisherigen Standards?

Bisher gilt in den kantonalen Bauverordnungen für die Tageslichtverordnung lediglich die Regel, dass das Verhältnis Fensterfläche:Bodenfläche 1:10 oder 1:12 betragen muss. Das heißt z.B., dass in einem 20m2 großen Raum 2 m2 Fenster verbaut werden müssen. Dabei spielen für die Tageslichtversorgung entscheidende Faktoren wie Lichtdurchlässigkeit oder geographische Ausrichtung keine Rolle.

Die neue Norm ändert diese veraltete Regelung, indem sie eine tatsächliche Helligkeit im Raum voraussetzt. Denn relevant ist neu nicht mehr die Fensterfläche, sondern die Einheit „Lux“, also die Beleuchtungsstärke. Die SN EN 17037 legt ein Mindestleistungsniveau, aber auch zwei weitere Leistungsstufen „mittel“ und „hoch“ fest. Der Richtwert für die Mindestanforderung basiert auf dem Fakt, dass zum lösen von Sehaufgaben mindestens 300 Lux erforderlich sind und viele Abläufe in unserem Körper erst ab dieser Helligkeit einigermaßen funktionieren.

Wann trat die SN EN 17037 in Kraft?

In der Schweiz ist die SN EN 17037 mit April 2019 in Kraft getreten. Das Schweizer Normen-Komitee INB/NK 199 „Licht und Beleuchtung“ hat ein Nationales Vorwort erstellt, in dem lokale Informationen enthalten sind.

Die Experten von VELUX Commercial haben sich eingehend mit dem Berechnungsverfahren befasst, die in der SN EN 17037 in Zusammenhang mit Oberlichtern beschrieben werden. Die Experten stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung, um technische Unterstützung zu leisten und Ihre Fragen zu beantworten, wenn Sie wissen wollen, wie unsere Produkte zur Optimierung der Tageslichtversorgung bei Ihrem gewerblichen Projekt beitragen können.

Weitere Informationen zum Inhalt der Norm finden Sie in unserem Beitrag „Welche Bereiche der Tageslichtgestaltung werden von der SN EN 17037 abgedeckt?

Verwandte Artikel

VELUX Modular Skylights mit Sonnenschutz-Rollos

Die neue Norm SN EN 17037 befasst sich mit 4 unterschiedlichen Aspekten: der Tageslichtversorgung, der Aussicht, dem direkten Lichteintrag und dem Schutz vor Blendung in Gebäuden.

Bild von Glenpark Early Years mit VELUX Modular Skylights

Die neue Norm SN EN 17037 gilt für alle Räume, die regelmäßig über längere Zeit von Menschen genutzt werden.